Skip to main content

Erst spät erkannt – die Weißdorntee Wirkung

Weißdorntee WirkungEs gibt Heilkräuter, die sind seit 2000 Jahren bekannt und es gibt Pflanzen, deren Heilkraft erst vor 100 Jahren entdeckt wurde. Zu diesen Heilpflanzen gehört der Weißdorn, eine Pflanze, die eher unscheinbar in vielen Gärten und am Wegrand blüht. Erst seit Ende des 19. Jahrhunderts ist bekannt, dass es eine Weißdorntee Wirkung gibt. Es war der Beginn des Industriezeitalters, der die Forschung möglich machte, die letztendlich herausfand, wo der Schwerpunkt der Weißdorntee Wirkung liegt. Weißdorn stärkt und schützt das Herz, besonders bei älteren Menschen. Es gilt als ein sehr gutes Mittel, wenn die Leistung des Herzens im Alter nachlässt.

Gesund für das Herz

Liebeskummer geht zu Herzen, Trauer ebenfalls und wem das Herz bis zum Halse schlägt, der fühlt sich nicht immer wohl. Bei allen diesen „Herzensangelegenheiten“ kann sich die Weißdorntee Wirkung voll entfalten. Eine Kur mit Weißdorntee ist für das Herz sehr gesund und wie diese Weißdorntee Wirkung zustande kommt, ist heute bekannt. Weißdorn sorgt für eine bessere Durchblutung der Herzkranzgefäße. Sie können den Sauerstoff besser aufnehmen, was wiederum den Herzmuskel robuster und beständiger macht. Vereinfacht lässt sich die Weißdorntee Wirkung auch folgendermaßen beschreiben: Das Herz arbeitet gleichmäßiger. Das ist jedoch nicht alles, denn die Weißdorntee Wirkung geht noch weiter. Die Heilpflanze fängt praktisch die sogenannten freien Radikalen ab. Damit schützt der Weißdorn das Herz vor aktiven und reaktiven Verbindungen aus der Umwelt, die vor allem den Herzmuskel schädigen wollen.

Wenn das Herz gut arbeitet, steigt auch die Lebensqualität. Die Weißdorntee Wirkung bedeutet ebenfalls, dass diejenigen, die den Tee trinken, wieder mehr Energie bekommen und widerstandsfähiger gegen den alltäglichen Stress und die Angst sind.

Wer kann von der Weißdorntee Wirkung profitieren?

Mit dem Alter lässt auch die Leistung es Herzens mehr und mehr nach. Das ist ein natürlicher Prozess, der sich nicht aufhalten, aber verzögern lässt. Die Weißdorntee Wirkung stärkt das alternde Herz und lässt es ruhiger schlagen. Herzstechen und nervöse Herzbeschwerden sind ebenfalls Fälle für den Weißdorntee, denn auch hier kann er effektiv helfen. Wenn der Alltag stressig und hektisch ist, ist in der Herzgegend nicht selten ein unangenehmes Beklemmungs- oder Druckgefühl vorhanden und selbst bei leichter oder normaler Belastung kann es zu einer Herzinsuffizienz kommen. Als Folge können leichte Herzrhythmusstörungen, aber auch Kreislaufstörungen auftreten. Die Weißdorntee Wirkung zeigt sich außerdem vor und während einer Infektionskrankheit, die das Herz angreift. Wer einen Herzinfarkt erlitten hat, sollte sich nach dem Infarkt auf die Weißdorntee Wirkung verlassen. Stress ruft zudem Kopfschmerzen und Migräne hervor und hier ist der Weißdorn ebenfalls ein bewährtes Mittel.

Wie und wann wird der Weißdorn geerntet?

Blätter, Blüten und Früchte – beim Weißdorn haben alle Pflanzenteile eine heilende Wirkung. Das macht die besondere Stellung deutlich, die der Weißdorn unter den Heilpflanzen einnimmt. Dazu kommt, dass Weißdorn fast überall zu finden ist. Wer seinen eigenen Weißdorntee zubereiten und trinken will, sollte im Frühling die Blüten sowie auch die Blätter ernten. Im Herbst sind die Früchte reif, die ebenfalls für eine gesunde Weißdorntee Wirkung stehen.

Für das Herz sind besonders die Blätter gesund, aber auch die Blüten stärken das Herz und schützen es. Für die Ernte ist ein sonniger und warmer Frühlingstag die beste Wahl, wenn möglich, sollte während eines zunehmenden Mondes geerntet werden. Die Spitzen der Triebe lassen sich ganz leicht mit den Fingernägeln abknipsen und damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben, ist es wichtig, die Blüten schnell zu trocknen. Dazu ein Tuch ausbreiten, die Blätter und Blüten darauf verteilen, sie an einen schattigen, dunklen Ort bringen und für einige Wochen trocknen lassen. Danach in ein gut verschließbares Gefäß füllen und den Vorrat innerhalb eines Jahres verbrauchen.

Die gesunden Beeren

Im Herbst beginnt die Erntezeit für die Beeren des Weißdorns. Sie lassen sind einfach ernten und trocknen schnell. Auch die Beeren haben eine sehr positive Weißdorntee Wirkung und schmecken zudem sehr gut, da sie etwas Zucker enthalten. Verglichen mit den Blättern enthalten die kleinen roten Beeren jedoch nur rund ein Drittel der Wirkstoffe. Wer sich einen Tee aus Weißdornbeeren zubereiten möchte, sollte sie zunächst mit warmem Wasser übergießen. Dann die Beeren für zwölf Stunden einweichen und anschließend den Ansatz zum Kochen bringen. Die Beeren fünf Minuten ziehen lassen und den Tee in kleinen Schlucken genießen.

Herztropfen aus Weißdorn


Nicht nur auf die Weißdorntee Wirkung ist Verlass, gesund sind außerdem die Tropfen, die jeder schnell und einfach selber aus der Heilpflanze herstellen kann. Wer lieber Tropfen einnehmen als Tee trinken möchte, benötigt unter anderem die frisch gepflückten Blüten des Weißdorns. Mit den Blüten die Hälfte eines Schraubdeckelglases füllen und das Glas darauf mit einem klaren Schnaps (Wacholder, Gin oder Doppelkorn) übergießen. Das Glas fest verschließen und es für vier bis fünf Wochen an einen hellen Platz stellen.

Den Sud immer regelmäßig schütteln, damit sich die Inhaltsstoffe gut verteilen können. Schließlich das Ganze durch ein Sieb gießen und in eine normale Flasche füllen. Wer sein Herz stärken möchte, nimmt bis zu dreimal am Tag zehn bis maximal 15 Tropfen davon ein. Alle, die unter einem zu niedrigen Blutdruck leiden, können genauso von der Weißdorn Wirkung profitieren. Sie sollten die Tropfen gleich nach dem Aufstehen am Morgen einnehmen. Bei starken Problemen mit dem Kreislauf ist es eine gute Idee, die Weißdorntropfen immer zu nehmen, um einem Schwindel vorzubeugen, zum Beispiel, wenn man vom Sessel oder Stuhl aufsteht.

Auf der anderen Seite sind die Tropfen ebenso sinnvoll für alle, deren Blutdruck zu hoch ist. In diesem Fall haben die Weißdorntropfen eine harmonisierende und beruhigende Wirkung, mithilfe der Tropfen lässt sich der Blutdruck wieder auf ein normales Maß bringen.

Erstaunlich lecker

Dass die Weißdorntee Wirkung sehr vielfältig ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Nur wenigen Menschen ist jedoch bekannt, dass die Blätter der Heilpflanze außerdem eine echte Delikatesse sind. Wer einen Spaziergang macht und an einem Weißdornstrauch vorbeikommt, sollte einfach ein paar der Blätter abpflücken und sie kauen. Sie sind erstaunlich lecker und lassen sich gut in den Speiseplan einbauen. Wer einen frischen bunten Salat plant, sollte die Blätter mit in den Salat legen. Sie schmecken zudem als Belag auf einer Pizza und wenn es um Kräuterbutter oder Kräuterbrot geht, darf der Weißdorn ebenfalls nicht fehlen.

In Südeuropa bieten die Händler auf den Märkten auch die Blätter des Weißdorns an. Dort gilt der Weißdorn nicht nur als sehr effektive Heilpflanze, er veredelt auch den Wein. „Ein kleines Herzmittel ist oft das beste Schlafmittel“, – so lautet eine Weisheit unter Apothekern und gemeint ist auch die Weißdorntee Wirkung. Für den eigenen Herzwein sind folgende Zutaten notwendig:

  • Je zwei Teile Weißdornblätter, Weißdornblüten und Beeren.
  • Zwei Teile Zitronenmelisse
  • Ein Teil Ysop oder Bienenkraut
  • Einige Gläser mit gutem Rotwein

Die Heilpflanzen, die auch in der Küche zu Hause sind, in ein Glas füllen, bis es etwa zu drei Viertel gefüllt ist. Nun das Glas mit einigen Gläsern eines guten Rotweins füllen und das Ganze für die Dauer von drei Wochen an einen sonnigen Platz stellen, beispielsweise auf die Fensterbank. Anschließend abseihen, in eine dekorative Flasche füllen und den Herzwein gläschenweise wie einen Likör trinken.

Die Beeren als köstliches Gelee oder als Marmelade

Ähnlich wie es bei Schlehen der Fall ist, so sollte die Ernte der Früchte des Weißdornstrauchs erst beginnen, nachdem der erste Frost vorbei ist. In dem Fall bekommen die Beeren ihr einzigartiges Aroma und schmecken besonders süß. Wer sie vor dem ersten Frost abpflückt, ist gut beraten, die Beeren für eine Nacht in den Tiefkühlschrank zu legen oder sie 20 Minuten zu kochen, bevor es an die weitere Verarbeitung geht. Ein Mus aus Weißdornbeeren schmeckt besonders gut zum Müsli und zum Joghurt, auch ins Brot lassen sich die kleinen roten Beeren einbacken. Wer die Beeren zu Marmelade verarbeiten möchte, sollte die Früchte zusammen mit Äpfeln oder mit Quitten einkochen. Das lässt die Marmelade nicht nur schneller gelieren, sondern verleiht ihr zudem ein wunderbares Aroma und einen köstlichen Geschmack.

Zuerst mit dem Arzt sprechen


Wer die Weißdorntee Wirkung für sich nutzen will, sollte auf jeden Fall im Vorfeld mit einem Arzt sprechen. Es gibt Menschen, die auf Rosengewächse allergisch reagieren und da der Weißdorn zur Familie der Rosengewächse gehört, kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Die Einnahme von Weißdorntropfen oder das Trinken von Weißdorntee ist jedoch in den meisten Fällen gut verträglich. Sehr selten treten Schwindelgefühle oder Probleme mit dem Magen und dem Darm auf. Schwangere Frauen und Frauen, die ihr Kind stillen, sollten auf die gesunde Weißdorntee Wirkung verzichten. Bis heute ist zudem nicht bekannt, wie die Weißdorntee Wirkung bei Kindern unter zwölf Jahren aussieht, zu diesem Thema gibt es noch keine ausreichenden Studien.

Fazit zur Weißdorntee Wirkung

Jeder kennt die üppig blühenden Sträucher am Wegrand und auf Lichtungen, aber nicht alle wissen, wie vielfältig die Weißdorntee Wirkung ist. Bei Herzschwäche kommt die so schön blühende Heilpflanze ebenso zum Einsatz, wie auch bei Problemen mit dem Kreislauf. Wer einen zu hohen Blutdruck hat, kann sich auf die Weißdorntee Wirkung verlassen, ebenso wie diejenigen, die unter einem zu niedrigen Blutdruck leiden. Weißdorn ist eine Heilpflanze, bei der sich die Wirkung bei den Blüten genauso entfaltet wie bei den Blättern und den Früchten, die im Herbst reif sind. Der Weißdorn ist die perfekte Heilpflanze bei Herzensangelegenheiten aller Art.

Bild: @ depositphotos.com / nanka-photo

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (451 Bewertungen, durchschnittlich: 4,77 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von weissdorntee.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 23.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben